Geschwister-Duo Meyer sammelt weiter nationale Erfahrung

K1024 DMSMKNur eine Woche nach den erfolgreichen Norddeutschen Mehrkampfmeisterschaften in Braunschweig, ging es für die Geschwister Alina und Mattis Meyer nun wieder auf eine weitere Wettkampfreise. Diesmal war das Ziel Dresden. Hier fanden am vergangenen Wochenende vom 17. bis 19. Juni die Deutschen Meisterschaften Schwimmerischer Mehrkampf statt.

 

Mattis Meyer (2011) absolvierte seine Pflichtstrecken wieder in der Schwimmlage Brust. Er konnte seine persönlichen Rekorde, im Vergleich zur letzten Woche, weiter ausbauen. So verbesserte er sich zum Beispiel über die 200 Meter Lagen um mehr als eine Sekunde auf 3:02,59 Minuten. Im Gesamtklassement erreichte er so einen starken 14. Platz. Aber auch über die 400 Meter Freistil, 100 Meter Brust und 200 Meter Brust erreichte er neue persönliche Rekorde und konnte sich so einige Top 20 Platzierungen sichern.

 

Alina Meyer (2010) ging ebenfalls, wie vor einer Woche, über die Lage Freistil an den Start.

 

Sie sicherte sich ebenfalls neue Bestzeiten. Besonders ihr Auftritt über die 200 Meter Freistil war positiv beeindruckend. Alina verbesserte hier ihre alte Zeit auf 2:21,41 und sicherte sich in der Wertung des Jahrgangs 2010 den sechsten Platz. Eine weitere Top Ten Platzierung erschwamm sie sich über die 200 Meter Lagen. Aber auch die anderen Platzierungen von Alina lassen sich sehen. Die 100 Meter Freistil sicherten ihr den elften Platz, die 50 Meter Kraulbeine den 18. und über die 400 Meter Freistil, die sie in einer neuen Bestzeit mit 5,01,28 erreichte, den 24. Platz.


Damit ist auch der letzte Höhepunkt im Wettkampfkalender des DSV05 abgeschlossen.
Am kommenden Wochenende wartet nun das 51. Wiehe-Bad Schwimmfest in Bruchhausen-Vilsen auf die Aktiven. Hier reisen wir mit einer Mannschaft aus 43 Schwimmer:innen an und werden jeweils beide Nächte mit der Wettkampfmannschaft vor Ort zelten.

 

Maximilian Lux, 21. Juni 2021

© 2008 dsv05.de | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de